Ich bin’s – der Lebenskünstler Wolfgang Gerth vom Tegernsee.

Was es über mich zu sagen gibt:

Mich gibt es seit dem 02.01.1960.

Ich hatte ein mobile Disco und war ein Urlaubs DJ – nun bin ich ein Ruheständler.

Ich kann viele Geschichten erzählen von meinen Reisen und nette Fotos machen.

Medial present und trotzdem Menschenscheu.

Wer so wie ich, sein Leben lang kreativ sein musste, Tanzflächen füllen in Discotheken, Urlaubs Clubs und auf Privatfeiern, der schaltet niemals so ganz ab.

Für Hobbys habe ich eigentlich nie Zeit gehabt.

Ich hatte meine eigene Werbeagentur, niemals einen Führerschein.

Als Apple Fan bin ich „Microsoft Free“ durch’s Leben gekommen.

Ich war ein Tanzflächen Füller, manchmal ein Pausenclown.

Der Spruch: „Geht nicht – gibt’s nicht“ wurde für mich erfunden !

Bekannt als Problemlöser – der auch immer wieder neue Probleme schafft.


Biografie Seite Wolfgang Gerth, Motivbox

Mit mir wird es nie langweilig.

Hier steht fast alles –  auf der Webseite motivbox.de.

Im übrigen bin ich ein Fan von Zitaten. Einige stammen sogar von mir.

Ich bin der Motor Deiner Motivation.

Komm einfach mit – auf die Reise.

Im Augenblick bekommt mich niemand auf ein Kreuzfahrtschiff. Dafür bin ich noch zu jung.

Fahrrad Ausflüge bei fast jedem Wetter, das hält einen fit – und man kann sich die Welt anschauen, wo immer man will.

Statt Fahrstuhl fahren, nehme ich die Treppe – das erspart einem das Fitness Studio.

Gehe per Pedes durch die Altstadt, vermeide die Straßenbahn, das Taxi oder den Sightseeing Bus.

Nur so kommst Du auf die 10.000 Schritte pro Tag, die so gesund sein sollen.

Ich bin viel auf Reisen. Das war schon zu DJ Zeiten so.

Und nun als „Rentner“ bin ich überall, aber selten zu Hause.

Meine Frau, der Fotoapparat (Canon 6D Mark II) und mein iPhone 12 Pro begleiten mich.

Mit den Fotos halte alles digital fest, so wie ich es sehe.

935

oder mehr Beiträge verfasst.

31 11 16

Beiträge kommentiert, wahrscheinlich.

Warum ich immer noch im Internet aktiv bin ?

Weil die beste Funktion auf Facebook die „Erinnerungen“ sind.

Facebook sagt mir täglich, wo ich war, was ich gemacht habe – vor einem oder vor 6 Jahren.

Wolfgang Gerth auf FacebookVorausgesetzt du hast in den letzten Jahren jeden Tag einen Beitrag geschrieben.

Tatsächlich führe ich ein spannendes Leben, somit brauche ich keine Geschichten erfinden.

Allerdings nehme ich das Leben nicht so ernst –

– deshalb gibt es abwechselnd Sach- und Lachgeschichten von mir, täglich frisch.

Warum mein Leben digital und öffentlich ist ?

– Das bleibt mein Geheimnis !

Wollen wir los ?

Ich geh’ mit Dir wohin du willst !

Wissenswertes über den Travel Blogger Wolfgang Gerth

I am what I am: Ihr werdet es mitbekommen – ich verbinde sehr oft ein Thema mit Musik.

Das betrifft das Reisen und viele meiner Lebensabschnitte.

Es gibt hunderte von Musik Titeln, wenn ich diese im Radio höre, weiß ich sofort, wann diese Platte erschienen ist und wo ich da gerade war.

Meine Erinnerung geht zurück bis 1972 !

Zum Beispiel:

In der Schule sind wir mit einem Bus im Rahmen eines Tagesausfluges zum Verkehrsübungsplatz gefahren.

Dort gab es dann Unterricht in Sachen Verkehrsregeln und Fahrrad fahren.

Auf der Hin- sowie auf der Rückfahrt haben wir alle:

 „Am Tag als Conny Kramer starb“

auf der Rückbank im Bus gesungen.

Seit dem ist Juliane Wedding meine absolute deutsche Lieblingssängerin.

Gut – ich hab damals noch nicht verstanden, worum es in dem Lied genau ging !

Sagen wir es mal so: Ich wurde ziemlich „streng“ erzogen.

Die Folge davon ist, ich rauche immer noch nicht.

Dass ich schon recht früh das Talent zum Discjockey entwickelt habe und dann andere „Laster“ in meinen Erinnerungen aufnehmen konnte, dass ist eine andere Geschichte …

Reiseberichte aus Süddeutschland